Rostocker Dach-Bau GmbH

Solardach

Von einem Solardach spricht man, wenn die Dachflächen mit Solarmodulen belegt werden.
Ein Solarmodul ist eine Anwendung der Photovoltaik und wandelt Strahlungsenergie in elektrische Energie um.

Als wichtigste Bauelemente enthält es mehrere Solarzellen. Das Solarmodul wird durch seine elektrischen Anschlusswerte charakterisiert. Diese hängen von der Verschaltung der Solarzellen innerhalb des Moduls ab.

Das Solarmodul wird einzeln oder zu Gruppen verschaltet in einer Photovoltaikanlage betrieben. Um den vielfältigen Anforderungen bei der Erstellung einer solchen Anlage für solar erzeugten Strom gerecht zu werden, werden die Solarzellen in einem Verbund aus mehreren Materialien und Bauteilen eingebettet.

Zwecke des Verbundes

  • Erzeugung von elektrischer Energie
  • praxisgerechte elektrische Anschlussmöglichkeit
  • Schutz der spröden Solarzelle vor mechanischen Einflüssen
  • Schutz vor Witterungseinflüssen
  • Berührungsschutz der elektrisch leitenden Bauteile
  • einfache Handhabungs- und Befestigungsmöglichkeit.

Es gibt verschiedene Bauformen von Solarmodulen mit verschiedenen Arten von Solarzellen.

Dachwohnfenster mit Solarkollektoren